elfi-user-portlet

Research themes
Parent-programme:
Sub-programme:
Scholarships for Students
Volume:
Interdisciplinary Topics
Target date:07. Januar 2020
General
Germany

Wenig Geld – und trotzdem erfolgreich die Chancen eines Auslandsaufenthaltes nutzen! Eine Initiative von Medizinernachwuchs.de und der Barmenia Krankenversicherung AG macht es möglich, bundesweit Auslandsstipendien in Form einmaliger Förderbeträge an Medizinstudierende zu vergeben, die ein Krankenpflegepraktikum, ein Studium/ein Semester, eine Famulatur, einen Teil des Praktischen Jahres (PJ) oder einen Forschungsaufenthalt im Rahmen der Doktorarbeit im Ausland absolvieren. Ärzteberater der Barmenia als auch das Team von Medizinernachwuchs.de beraten Medizinstudierende, Ärztinnen und Ärzte in allen Phasen ihrer beruflichen Entwicklung.

Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen von Medizinstudentinnen und Medizinstudenten, die im Rahmen ihres Medizinstudiums Auslandsaufenthalte planen, wird diese Initiative nunmehr dank der Barmenia als engagiertem Sponsor auch in 2019-2020 fortgesetzt.

Mit dieser finanziellen Unterstützung soll ein wichtiger Beitrag geleistet werden, damit angehende Ärztinnen und Ärzte die Chancen eines Auslandsaufenthaltes für ihre fachliche und persönliche Entwicklung nutzen können.

Begleitet wird das Projekt von einem Beirat, dessen Mitglieder über die Vergabe der Fördermittel entscheiden.

Dem Beirat gehören an: Dr. med. Günther Jonitz, Präsident der Ärztekammer Berlin, Prof. a. D. Dr. med. Friedrich Körber, Birgit Heller, ehemals Charité International Cooperation (CHIC) und Peter Karle, Chefredakteur Medizinernachwuchs.de.

Folgende einmaligen Förderbeträge für Auslandsaufenthalte werden in den einzelnen Kategorien an die durch den Beirat Ausgewählten vergeben:

  • Krankenpflegepraktikum: EUR 250.-
  • Studium/Semester: EUR 250.-
  • Famulatur: EUR 250.-
  • Praktisches Jahr (PJ): EUR 500.-
  • Forschungsaufenthalt/Doktorarbeit: EUR 500.-

Damit sich auch in Zukunft Medizinstudierende bei ihren Planungen und Vorbereitungen bestens auf ihren Auslandsaufenthalt vorbereiten können, bitten wir unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten, uns nach ihrer Rückkehr einen schriftlichen Erfahrungsbericht über ihre im Ausland gemachten Erfahrungen zur Verfügung zu stellen. Diese Erfahrungsberichte werden auf Medizinernachwuchs.de veröffentlicht. 

Bewerbungsmodalitäten

Bewerben können sich Medizinstudentinnen und Medizinstudenten, die an einer deutschen Universität studieren. Der die Auslandsstipendien betreuende Beirat erwünscht sich für das Auswahlverfahren folgende Unterlagen – per E-Mail und postalisch!:

  • Bewerbungsschreiben – mit Angabe der Heimatuniversität, Semester, Beginn des PJ und Beginn des betreffenden Auslandsaufenthaltes (incl. kurzer Hinweis zur Finanzierung des Studiums)
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben, den Auslandsaufenthalt betreffend
  • Bei Semester, Famulatur, PJ, Forschungsaufenthalt/Doktorarbeit im Ausland kurzer Hinweis im Lebenslauf auf bestandenes Physikum (wann bestanden?) oder ob im ‚Reformstudiengang‘ bzw. ‚Modellstudiengang Medizin’ studierend
  • Nachweis (Kopie) der Auslandszusage*

Auslandszusagen:

  • Krankenpflegepraktikum im Ausland: Zusage eines ausländischen Krankenhauses über einen Krankenpflegepraktikums-Platz
  • Studium/Semester im Ausland: Zusage der ausländischen Medizinischen Fakultät bzw. Zusage der heimischen Medizinischen Fakultät bei Auslandssemester z.B. über Erasmus-Programme
  • Famulatur im Ausland: Zusage eines ausländischen Krankenhauses über einen Famulatur-Platz
  • PJ im Ausland: Zusage einer ausländischen Fakultät (Universitätsklinikum/akademisches Lehrkrankenhaus) über einen PJ- Platz für 8 oder 16 Wochen
  • Forschungsaufenthalt/Doktorarbeit im Ausland: Zusage der ausländischen Fakultät bzw. des ausländischen Instituts
Documents
Document typeNameLast changed
Menu pageAuslandsstipendien – Medizinernachwuchs.de
TenderAuslandsstipendien 2019-2020 – Förderung von Medizinstudenten – Medizinernachwuchs.de
Description: Bewerbungsschluss: 7. Januar 2020
Powered by Elfi
Create profile
Copy profile