Research themes
Parent-programme:
Sub-programme:
Scholarships for StudentsGrants for GraduatesGrants for Postdoctorals
Volume:
Interdisciplinary Topics
Target date:open
General
Germany

In Erinnerung an den Kunsthistoriker Prof. Dr. August Hoff (1892-1971), bis zu seiner Entlassung durch die Nationalsozialisten Direktor des Duisburger Museumsvereins - des späteren Wilhelm-Lehmbruck-Museums - und nach 1945 Direktor der Kölner Werkschulen im Wiederaufbau, errichtete LETTER Stiftung das August Hoff-Stipendium für kunsthistorische Forschung.

Es dient der Förderung wissenschaftlicher Arbeiten zu Künstlern und kunsthistorischen Zusammenhängen, die oftmals bislang kein besonderes Interesse der Kunstgeschichtswissenschaft fanden. Vorzugsweise werden Forschungsvorhaben gefördert, die mit den Schwerpunktinteressen von LETTER Stiftung zur Bildhauerei zwischen etwa 1780 und 1930 und zur Graphik um 1875 bis 1930 korrespondieren. Die Förderung kann wahlweise auch durch Vergabe eines August Hoff-Preises für kunsthistorische Forschung erfolgen.

Stipendiaten werden durch zeitlich befristete Zuwendungen gefördert, um eine bereits begonnene oder eine geplante Forschungsarbeit zu einem publikationsreifen Abschluß zu führen. Auch die Publikation selbst kann - als August Hoff-Preis für kunsthistorische Forschung - gefördert werden (Veröffentlichung in den LETTER Schriften).

(Angehende) Kunsthistoriker können sich formlos unter Vorlage eines Exposés bewerben oder durch LETTER Stiftung, deren Vorstand über die Vergabe von Stipendien entscheidet, zur Bearbeitung einzelner Themen motiviert werden. Ein Rechtsanspruch der Begünstigten auf Leistungen der Stiftung besteht nicht. Stipendien können in unregelmäßigen Zeitabständen und auch zu mehreren zeitlich parallel vergeben werden. Ihre Ausgestaltung richtet sich nach den jeweiligen Erfordernissen.

Documents
Document typeNameLast changed
TenderStipendium - LETTER Stiftung
Powered by Elfi
Create profile
Copy profile